Ortsgemeinde Freisbach

Die ersten Ursprünge der Gemeinde sind wohl auf die Zeit um das 6. Jahrhundert n.Chr. zurückzuführen. Urkundlich erstmals erwähnt wird Freisbach im Jahr 1179 im Codex des Abtes Edelin von Weißenburg. Erwähnt wird bereits damals die Pfarrkirche, welche mit der in den Jahren 1788 / 89 von dem bekannten Saarbrücker Orgelbauer Johann Georg Geib erbauten Orgel eine besondere Kostbarkeit aufzuweisen hat. Freisbach ist die nördlichste Gemeinde des Landkreises Germersheim und zählt zu den kleinen Orten. Die Lage in der fruchtbaren Gäuebene und abseits der großen Verkehrslinien haben dem Ort seinen bäuerlichen Charakter bewahrt.

Heute erweist sich Freisbach innerhalb der Verbandsgemeinde Lingenfeld als wachsende Wohngemeinde mit hohem Erholungswert.